Vor fast genau 19 Jahren wurde im Schwarzen Bären in Jena die „Bürgerstiftung ZwischenRAUM – Stiftung für die Region Jena-Saale-Holzland“ mit 30 Gründungsstiftern aus der Taufe gehoben. Eine Stiftung für Jena und die Umgebung, die sich die Förderung des ehrenamtlichen Engagements auf die Fahnen geschrieben hat.

Da der Gründungsname sich auf lange Sicht als etwas sperrig herausgestellt hatte, wurde dieser schon seit einigen Jahren mit „Bürgerstiftung Jena“, sozusagen als Rufname, abgekürzt. Vergangenen Oktober beschloss die Stifterversammlung dann die Änderung des Namens in „Bürgerstiftung Jena Saale-Holzland“ und diese Änderung wurde nun auch von der Siftungsaufsicht des Thüringer Innenministeriums bestätigt.

„Ich freue mich, dass unsere Namensänderung nun offiziell ist“, so die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Jena Saale-Holzland Barbara Albrethsen-Keck. „Mit dem neuen Namen möchten wir deutlich machen, dass wir uns auch dem Saale-Holzland-Kreis verpflichtet fühlen.“ Die Stiftung plant, die Region rund um Jena zukünftig mit digitalen Angeboten wie einer Engagementplattform stärker in ihre Aktivitäten einzubeziehen.

Blick auf Jena

Informationen aus der Rubrik News/Jena >>

Info, Bürgerstiftung Jena Saale-Holzland

Fotografik/Symbolfoto, Jenafotografx.de