#ReichtHaltNicht und #PeopleNotProfit – Klimaprotest am Freitag ab 15.00 Uhr

Fridays for Future Klimademo am 25.03. in Jena, Start 15.00 Uhr Holzmarkt

Am 25. März demonstriert Fridays for Future in mehreren hundert Orten in Deutschland und vielen Ländern weltweit. Auch in Jena wird protestiert. Der Protest wird in Form einer Fahrraddemonstration stattfinden. Sie beginnt am kommenden Freitag, dem 25. März, um 15:00 am Holzmarkt. Der Fahrrad-Demonstrationszug verläuft über Lobeda, mit einer Zwischenkundgebung in Lobeda-West um etwa 16 Uhr, sodass man sich dort auch anschließen kann, und endet  mit einer Abschlusskundgebung im Paradiespark.

Fridays for Future Klimademo am 25.03.2022 // Foto: Fridays for Future Jena
Fridays for Future Klimademo am 25.03.2022 // Foto: Fridays for Future Jena

Weitere Nachrichten aus >> Jena >> Kultur

Unter dem Motto #ReichtHaltNicht und #PeopleNotProfit wird kritisiert, dass die neue Ampelkoalition nach über drei Monaten Regierungszeit bislang viel zu wenig gegen die Klimakrise unternimmt. Es soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Profitmaximierung einiger weniger Menschen die Klimakrise befeuert und akut Menschenleben bedroht. Auch gegen den Angriffskrieg Putins und Deutschlands Abhängigkeit von den fossilen Energien Russlands wird am Freitag protestiert.

“Wir sehen gerade, dass wir uns mit der Abhängigkeit von den fossilen Energien Russlands von einem zerstörerischen System abhängig gemacht haben. Diese Abhängigkeit heizt nicht nur die Klimakrise weiter an, sondern bringt den Autokraten das Geld in die Tasche. Damit muss jetzt Schluss sein! Erneuerbare Energien müssen endlich konsequent ausgebaut werden!”, sagt Friedrich Hirschmann.

Fridays for Future Klimademo am 25.03.2022 // Foto: Fridays for Future Jena
Fridays for Future Klimademo am 25.03.2022 // Foto: Fridays for Future Jena

Aktuelle wissenschaftliche Berichte zeigen, dass durch die Klimakrise schon heute fast die Hälfte der Menschheit hochgradig gefährdet ist und dass sich das Zeitfenster zum Handeln gegen die Klimakrise schließt. Die Aktivist*innen fordern ein schnelles und konsequentes Vorgehen gegen die Klimakrise in allen Gesellschaftsbereichen sowie einen systematischen Wandel hin zu einer solidarischen Gesellschaft der Klimagerechtigkeit.

#ReichtHaltNicht und #PeopleNotProfit // Foto: Fridays for Future Jena
#ReichtHaltNicht und #PeopleNotProfit // Foto: Fridays for Future Jena

“Der neue IPCC-Bericht zeigt, dass konsequente Klimagerechtigkeit schon längst kein Nice-to-Have mehr ist. Die Klimakrise bedroht die Überlebensgrundlage der Menschheit und trifft zuallererst insbesondere die Menschen, die an deren Verursachung gar nicht beteiligt waren. Wir setzen uns für ein System der Klimagerechtigkeit ein, in dem nicht mehr einige wenige dadurch reich werden, dass sie auf Kosten der Umwelt, anderer Menschen und zukünftiger Generationen leben”, ergänzt Jana Boltersdorf.

Veranstaltungen im Eventkalender >>
Info, Fridays for Future Jena
Fotografiken: Fridays for Future Jena