600 Gäste – Studieninteressierte mit Freunden und Eltern beim Hochschulinformationstag an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Auf den Campus der Ernst-Abbe-Hochschule Jena kamen in diesem Jahr 600 Gäste –Studieninteressierte mit Freunden und Eltern – um beim Hochschulinformationstag (HIT) den Campus zu erkunden. Das Umschauen in Laboren und Hörsälen am Samstag lohnte sich: Es gab Live-Experimente, Vorträge und zahlreiche persönliche Beratungen. Jeder der etwa 50 Studiengänge wurde nicht nur theoretisch, sondern auch mit seinem praktischen Bezug und den Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt. Etwa 330 weitere Interessierte nahmen an den extra eingerichteten Online-Angeboten teil.

Pauline Salva ist aus Kelbra lässt sich von der Lehrbeauftragten Hebamme Diana Briel die Versorgung eines Neugeborenen erklären. Ihr Traum ist es, mit Frauen und Familien zu arbeiten. // Foto: Marie Koch, EAH Jena
Pauline Salva ist aus Kelbra lässt sich von der Lehrbeauftragten Hebamme Diana Briel die Versorgung eines Neugeborenen erklären. Ihr Traum ist es, mit Frauen und Familien zu arbeiten. // Foto: Marie Koch, EAH Jena

Weitere Nachrichten aus Jena >> EAH Jena

Die Mitarbeitenden der neun Fachbereiche haben sich viel einfallen lassen: Ob beim Laborpraktikum „Umweltanalytik“ mitmachen (Studiengang Umwelttechnik), live einen Stift mit einer Lasergravur versehen (Laser- und Optotechnologien), Einblick in die Funktionsweise eines Rasterelektronenmikroskopes bekommen (Studiengang Werkstofftechnik), ein Neugeborenes versorgen (Studiengang Hebammenwissenschaft/ Midwifery) oder sich mittels Gewichten selbst fühlen wie ein hochbetagter Mensch (Studiengang Pflege).  

Ayla Arabzada macht in diesem Jahr ihr Abitur in Suhl und interessiert sich für den Studiengang Pflege. Sie möchte später gern im medizinischen Bereich arbeiten. Foto: Marie Koch, EAH Jena
Ayla Arabzada macht in diesem Jahr ihr Abitur in Suhl und interessiert sich für den Studiengang Pflege. Sie möchte später gern im medizinischen Bereich arbeiten. Foto: Marie Koch, EAH Jena

Nächste Stöbertermine im Oktober

Die nächsten „Stöbertermine“ an der EAH Jena sind das Schnupperstudium vom 25. bis zum 27. Oktober und die Lange Nacht der Wissenschaften am 25. November.

Leonie-Lisa Möller aus Weimar bekommt von Prof. Frank Dienerowitz in der Studierenden-Werkstatt „MakerSpace“ spannende Studienprojekte gezeigt. // Foto: Marie Koch, EAH Jena
Leonie-Lisa Möller aus Weimar bekommt von Prof. Frank Dienerowitz in der Studierenden-Werkstatt „MakerSpace“ spannende Studienprojekte gezeigt. // Foto: Marie Koch, EAH Jena

Veranstaltungen im Eventkalender >>
Info, Marie Koch // EAH Jena
Fotos, Marie Koch // EAH Jena