Erstellung des Klima-Aktionsplans und Online-Ideenkarte

Online-Bürgerbeteiligung gestartet

Mit der Annahme der Forderungen des Klimaentscheids Jena im Juli 2021 hat sich die Stadt Jena verpflichtet bis 2035 klimaneutral zu werden (>> rathaus.jena.de/de/jena-wird-klimaneutral-bis-2035).

Damit stellen wir uns als Bewohner*innen dieser Stadt unserer Verantwortung das internationale Abkommen zum 1,5°C-Ziel des Pariser Klimaabkommens einzuhalten. Wir machen uns damit auf den Weg in Richtung einer klimagerechten Welt.

Klima-Aktionsplan, Foto: Frank Liebold, Jenafotografx
Klima-Aktionsplan, Foto: Frank Liebold, Jenafotografx

Die Gestaltung einer lebenswerteren und umweltfreundlicheren Stadt bietet große Chancen von denen wir alle profitieren, wie weniger Luftverschmutzung und Verkehrslärm, besserer und günstigerer öffentlicher Nahverkehr, regionaler Handel und damit mehr Arbeitsplätze, lokale unabhängige und saubere Energieversorgung.

Weitere Nachrichten aus Jena >>

Dennoch werden wir uns einigen Herausforderungen stellen müssen. Dafür brauchen wir Mut, Zuversicht und sozial gerechte Veränderungen. Wichtig ist, dass wir Bewohner*innen Jena diesen Weg gemeinschaftlich gehen.

Klimaneutral – Jena konsequent gerecht gestalten! Foto: Jenafotografx.de
Klimaneutral – Jena konsequent gerecht gestalten!
Foto: Jenafotografx.de

Der Klima-Aktionsplan im ersten Schritt

Als ersten Schritt zur Klimaneutralität hat die Stadt Jena begonnen mit Hilfe eines Planungsbüros einen Klima-Aktionsplan (KAP) zu erstellen. In ihm sollen alle Maßnahmen enthalten sein, um bis 2035 Klimaneutralität in Jena zu erreichen. Der Plan soll im Sommer dieses Jahres fertig gestellt werden.

Veranstaltungen in Jena

August 2022
Keine Veranstaltung gefunden
Weitere anzeigen

Für die Erarbeitung des Klima-Aktionsplans gibt es einen Arbeitskreis, welcher mit Vertreter*innen aus Stadtverwaltung, Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Energieversorgung und Klimaschutz-Beirat besetzt ist. Weiterhin wird es ungefähr zehn Themenwerkstätten mit Expert*innen geben.

Bewohner*innenbeteiligung – Eure Ideen sind gefragt

Ebenso sollen die Bewohner*innen Jenas die Möglichkeit zur Beteiligung bekommen. Ideen aller sollen einbezogen werden, sodass der Plan durch verschiedene Sichtweisen verbessert wird. Dafür ist seit März eine Beteiligungsplattform bereitgestellt. Interessierte Menschen können ihre Ideen einbringen wie auch Maßnahmen vorschlagen und bewerten.

Fridays for Future Jena meldet sich zurück - DEMO für das Klima! Foto: Jenafotografx.de
Klimaschutz Foto: Jenafotografx.de

Online-Ideenkarte: www.klimaentscheid-jena.de/ideenkarte

Nutzt die Möglichkeit zur Beteiligung: Sendet eure Ideen und Rückmeldungen bis spätestens Ende Juni 2022 direkt auf der Online-Ideenkarte.

So geht es weiter – Präsentation und Diskussion zum Klima-Aktionsplan

Nach der Fertigstellung des Plans wird dieser öffentlich präsentiert und beraten. Die dabei eingebrachten Ideen und Vorschläge werden geprüft und nach Möglichkeit eingearbeitet. Zudem wird der Oberbürgermeister jährlich über den Stand der Umsetzung der Klimaziele Jenas berichten.

Jena klimaneutral bis 2035 – Online-Bürgerbeteiligung gestartet

Die Stadt Jena möchte bis zum Jahr 2035 klimaneutral sein. Im Januar 2022 wurde deshalb begonnen, einen Klima-Aktionsplan (KAP) zu erstellen. Nun sollen die Bewohnerinnen und Bewohner Jenas die Möglichkeit zur Beteiligung bekommen.

Ideen aller sollen einbezogen werden, sodass der Klima-Aktionsplan durch verschiedene Sichtweisen verbessert wird. Hierfür wurde eine Beteiligungsplattform bereitgestellt. Interessierte Menschen können ihre Ideen einbringen, wie auch Maßnahmen vorschlagen und bewerten.

Auf der Online-Ideenkarte können sich Interessierte einbringen und so den Klima-Aktionsplan der Stadt Jena mitgestalten. (Grafik, Stadt Jena)
Auf der Online-Ideenkarte können sich Interessierte einbringen und so den Klima-Aktionsplan der Stadt Jena mitgestalten. (Grafik, Stadt Jena)

Klimaschutzkoordinator der Stadt Jena, Kevin Muschalle-Momberg sagt: „Natürlich geht es dabei auch um Akzeptanz gegenüber künftiger Klimaschutzmaßnahmen. Die Stadtverwaltung allein wird Jena nicht klimaneutral umgestalten können. Wir sind auf die breite Unterstützung der Zivilgesellschaft angewiesen.“

Noch bis Ende Juni 2022 können Ideen und Rückmeldungen direkt auf der Online-Ideenkarte eingetragen werden:

https://www.ideenkarte.de/jena/

Der Klimaaktionsplan soll im Sommer 2022 fertiggestellt werden.

„Das Ziel der Klimaneutralität bis zum Jahr 2035 ist gesetzt. Nun geht es um die Frage, wie wir als Stadt dieses Ziel erreichen können und welche konkreten Handlungsmöglichkeiten wir haben. Der Klima-Aktionsplan soll Klarheit schaffen und den Weg hin zu einer klimaneutralen Stadt aufzeigen.“, so Bürgermeister Christian Gerlitz.

Für die Erarbeitung des Klima-Aktionsplans gibt es einen Arbeitskreis, welcher mit Vertreterinnen und Vertretern aus Stadtverwaltung, Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Energieversorgung und dem Klimaschutz-Beirat besetzt ist. Ein Planungsbüro unterstützt beim Prozess. Weiterhin wird es ungefähr zehn Themenwerkstätten mit Expertinnen und Experten geben.

So geht es weiter – Präsentation und Diskussion zum Klima-Aktionsplan

Sobald der Klima-Aktionsplan vorliegt, wird dieser öffentlich präsentiert und beraten. Die dabei eingebrachten Ideen und Vorschläge werden geprüft und nach Möglichkeit eingearbeitet. Zudem wird der Oberbürgermeister jährlich über den Stand der Umsetzung der Klimaziele Jenas berichten.

Weitere Informationen finden Sie unter https://umwelt.jena.de/de/klimaschutz sowie www.klimaentscheid-jena.de

Hintergrundinformation

Mit dem Stadtratsbeschluss „Jena klimaneutral bis 2035“ vom 14.07.2021 hat sich die Stadt Jena verpflichtet bis 2035 klimaneutral zu werden. Damit stellt sich die Stadt der Verantwortung das internationale Abkommen zum 1,5 °C Ziel des Pariser Klimaabkommens einzuhalten. Die Gestaltung einer lebenswerteren und umweltfreundlicheren Stadt bietet große Chancen, von der Jena profitiert: weniger Luftverschmutzung und Verkehrslärm, besserer und günstigerer öffentlicher Nahverkehr, regionaler Handel und damit mehr Arbeitsplätze, lokale unabhängige und saubere Energieversorgung.

Veranstaltungen im Eventkalender >>
Info, Klimaentscheid Jena und Stadt Jena
Fotografiken, Ideenkarte / Stadt Jena und Frank Liebold // Jenafotografx