“Weniger ist mehr – So vermeiden wir Abfall” Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs

Am gestrigen Mittwoch wurden durch Bürgermeister Christian Gerlitz und Geschäftsführer der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck Gunar Schmidt der Sieger des diesjährigen Kinder- & Jugend-Umweltpreis gekürt. Das Motto des Wettbewerbs lautete »Weniger ist mehr – So vermeiden wir Abfall«. In der Freien Ganztagsschule Leonardo konnten sich beide von den kreativen Ideen der Schülerinnen und Schüler überzeugen. Als Gewinner erhielt die Stammgruppe Spanien (Jahrgangsstufe 4 – 6) ein Preisgeld von 800 Euro. Die Beteiligten überzeugten die Jury mit ihrem 4-Wochen-Projekt zum Thema Abfallvermeidung, in dessen Rahmen unter anderem ein Escape Room entwickelt wurde. So wurde das Thema spielerisch und mit viel Spaß vermittelt. Darüber hinaus beschäftigten sich die Schule mit Müll und dessen Recycling. Stolz zeigten die Kinder ein selbst gebasteltes Vogelhaus aus Material, welches eigentlich in der Tonne gelandet wäre. Das Preisgeld wollen die Kinder nicht für sich selbst einsetzen, sondern für den Wiederaufbau von betroffenen Schulen im Hochwassergebiet spenden.

11 Bewerbungen in diesem Jahr

Weitere Preise werden in den kommenden Tagen übergeben. Mit elf Bewerbungen fiel die Beteiligung am Wettbewerb in diesem Jahr erfreulich hoch aus. Im vergangenen Jahr waren es nur fünf. Wie in den Jahren zuvor wird das Preisgeld mit einer Gesamtsumme von 2.500 € von der Stadt Jena und den Stadtwerke Energie Jena-Pößneck gestiftet. Außerdem werden in diesem Jahr noch Sachpreise vom Kommunalservice Jena beigesteuert.

Die Jury entschied, dass alle von den Bewerbern eingereichten Projekte preiswürdig sind. Platz 2 mit 500 Euro geht an die Klasse 2d der Nordschule mit ihrem Projekt »Müllfreies Frühstück«. Sie wagten ein Experiment: sieben Wochen lang wollten sie keinen Abfall mehr zum Frühstück zu produzieren. Zwei Anerkennungspreise mit je 300 Euro erhalten die Kita Weltentdecker mit ihrem Projekt »Nichts verschwenden – wiederverwenden!« und die Kita Kurz & Klein, die sich auf dem Weg zu einer „Kunststoffarme Kindertagesstätte“ befindet. Schließlich werden noch die Gemeinschaftsschule Wenigenjena und der HBV Jena 90 e.V. mit je 300 Euro belohnt: sie haben groß angelegte Müllsammelaktionen organisiert. Als Sachpreise gehen Bollerwagen an die Kita Kinderbude und die Kita Jona & Joni, je 10 Greifzangen und Westen an die Kita Fantasia und die Kita Glühwürmchen und ein Gärtnerei-Gutschein erhält der Gewinner aus dem letzten Jahr: die Freie Ganztagsgrundschule SteinMalEins.

2022 Fortsetzung des Wettbewerbs

Auch für das nächste Jahr ist ein Wettbewerb geplant. Die gemeinschaftliche Auslobung von Stadt und den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck wurde dieses Jahr erstmalig durch Sachpreise vom Kommunalservice ergänzt. Auch damit wird der hohe Stellenwert von Umwelterziehung unterstrichen.

Seitens der Stadtwerke wird zur Vermeidung von Folgen des Klimawandels bereits seit längerer Zeit gehandelt. So liefern die Stadtwerke Jena seit 2013 ihren fast 70.000 Privatkunden ausschließlich emissionslos erzeugten Ökostrom aus europäischen Wasserkraftanlagen – und das ohne Mehrkosten. Jährlich werden damit 124.500 Tonnen an CO2-Emissionen vermieden.
Pro verkaufter Kilowattstunde Ökostrom fließt ein fester Betrag in den Ausbau regenerativer Energien. So wurden seit 2013 fast 5 Millionen Euro investiert, z.B. in die Biogasanlage Milda und die Photovoltaikanlagen auf dem Stadtwerke-Haus, der Sparkassen-Arena und dem Betriebshof des Jenaer Nahverkehrs.

Solche Engagements bilden gemeinsam mit kreativen Ideen von Kindern und Jugendlichen ein solides Fundament, um das Ziel »Jena klimaneutral bis 2035« konkret werden zu lassen.

Vertreterinnen und Vertreter der Gewinnergruppe aus der Freien Ganztagsschule Leonardo mit Gunar Schmidt und Christian Gerlitz © Stadt Jena
Vertreterinnen und Vertreter der Gewinnergruppe aus der Freien Ganztagsschule Leonardo mit Gunar Schmidt und Christian Gerlitz, Fotografik: Stadt Jena

Alle Preise in der Übersicht

Hauptpreis (1. Preis) – 800 Euro
  • Freie Ganztagsschule LEONARDO, Stammgruppe Spanien, Jahrgangsstufe 4-6
2. Preis – 500 Euro
  • Nordschule, Kl. 2d
Anerkennungspreise – je 300 Euro
  • Kita Weltentdecker – „Nichts verschwenden – wiederverwenden!“, besonders: selbst gespieltes Theaterstück zum Thema Mülltrennung
  • Kita Kurz & Klein – „Kunststoffarme Kindertagesstätte“, besonders: Abfallvermeidung durch Selbstgenähtes als Alternative zu Plastik
Sonderpreise – je 300 Euro, groß angelegte Müllsammelaktionen
  • HBV Jena 90 e.V.
  • Gemeinschaftsschule Wenigenjena
Sachpreise
  • Kita Kinderbude (Bollerwagen)
  • Kita Jona & Joni (Bollerwagen)
  • Kita Fantasia (Greifzangen und Westen)
  • Kita Glühwürmchen (Greifzangen und Westen)
  • Freie Ganztagsgrundschule SteinMalEins (Gärtnerei-Gutschein)

Weitere Jenaer Nachrichten aus der Rubrik News/Jena 
Veranstaltungen im Eventkalender >>
Info, Newsteam Stadt Jena
Foto: Stadt Jena