Auf das Weihnachtskonzert und das Neujahrskonzert der Jenaer Philharmonie muss in diesem Jahr trotz Corona nicht verzichtet werden. Da derzeit keine Livekonzerte mit Publikum stattfinden können, werden die beiden Konzerte von JenaTV im Volkshaus aufgezeichnet und zu den eigentlich geplanten Konzertterminen im Fernsehen und JenaTV-Livestream (www.jenatv.de) ausgestrahlt.

Weihnachtskonzert der Jenaer Philharmonie – Sendetermine:

  • Freitag, 25. Dezember 2020,17 Uhr und 20 Uhr
  • Samstag, 26. Dezember 2020, 17 Uhr

Auf dem Programm des Weihnachtskonzerts steht Arcangelo Corellis Concerto grosso g-Moll op. 6 Nr. 8 (Weihnachtskonzert), Wolfgang Amadeus Mozarts Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219 und Peter I. Tschaikowskis „Schwanensee“-Suite op. 20a. Die Jenaer Philharmonie wird dirigiert von Timo Handschuh, Generalmusikdirektor des Theater Ulm.

Albrecht Menzel – Foto: Anne Hornemann / Jenaer Philharmonie

Solist in Mozarts Violinkonzert ist Albrecht Menzel. Der Violinist konzertierte bereits u. a. in der Elbphilharmonie Hamburg, der Laeiszhalle Hamburg, dem Prinzregententheater und Gasteig München, im BR-Funkhaus München, im Taichung National Theater Taiwan sowie im Musikverein Wien und war Gast bei nationalen und internationalen Musikfestspielen. Albrecht Menzel wurde von Anne-Sophie Mutter eingeladen mit ihr gemeinsam als Solist u. a. in der Philharmonie Berlin, der Philharmonie Luxemburg, dem Grand Theatre in Aix-en-Provonce, im Palau de la Musica Barcelona und dem Athenäum Bukarest zu spielen und tourte mit der Künstlerin in den USA, Kanada und Europa.

Neujahrskonzert der Jenaer Philharmonie – Sendetermin:

  • Freitag, 1. Januar 2021, 15 Uhr und 19 Uhr

Prost Neujahr: Am Neujahrstag begrüßen die Musikerinnen und Musiker der Jenaer Philharmonie unter der musikalischen Leitung ihres Generalmusikdirektors Simon Gaudenz mit vielen beliebten Melodien das neue Jahr 2021. Freuen kann man sich dabei zum Beispiel auf „An der schönen blauen Donau“ und die „Champagner-Polka“ von Johann Strauss (Sohn), den „Blumenwalzer“ aus Tschaikowskis Nussknacker-Suite oder Edward Elgars „Pomp and Circumstances“.

Besetzungsänderung:

Anders als für das Konzert ursprünglich geplant, dirigiert nicht Gabriel Venzago, sondern GMD Simon Gaudenz das Neujahrskonzert.

Veranstaltungshinweis(e) // Jenaer Philharmonie

Fotografiken, Albrecht Menzel – Foto: Anne Hornemann

Titelfoto, Dein-Jena.de (Symbolfoto, Archiv)